Pinguin-Klasse
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Till:
Sehr geehrte Frau Schäfer,ich schlisse mich m
...mehr

Ulrike :
Hallo, ich stelle mich leider zu blöd an. Das
...mehr

Ulrike :
Ich verzweifel, die Namensschilder sind schre
...mehr

Nina:
Liebe Susanne,ich lese heute zum zweiten Mal
...mehr

Mareike Schnisa:
Hallo Suasnne, ich bekomme im Sommer auch ein
...mehr

:
Hallo Susanne,ich übernehme jetzt auch ein Pi
...mehr

Annette:
Wirklich super Party, bin auch ganz entzückt
...mehr

Mareike:
Statt einem Buchstabenschrank gibt es auch de
...mehr

Katharina:
Hallo, liebe Susanne,Habe jetzt im 2. Schulja
...mehr

Martina:
Hallo! Dieser Buchhalter ist ja toll! Wo hast
...mehr



Einträge ges.: 193
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1310
ø pro Eintrag: 6,8
Online seit dem: 01.01.2011
in Tagen: 2537

Ausgewählter Beitrag

Das Igel Lapbook

Die positiven Erfahrungen mit dem vorstrukturiertem Köper Lapbook im 1. Schuljahr haben mich animiert es nun einmal mit einer etwas geöffneteren Form zu probieren. Die Kinder waren begeistert, als ich fragte, ob sie Lust hätten, ein Lapbook (Klappbuch) über den Igel zu gestalten.
Diesmal gab ich lediglich die Formen mit Oberthemen vor und die einzelnen Hefte, Klappen und Elemente mussten gänzlich eigenständig mit Inhalt gefüllt werden.
Zu Beginn des 2. Schuljahres eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für die Kinder, die nun also Büchern und Plakaten Informationen entnehmen mussten und selbstständig für ihr Buch modifizieren und niederschreiben mussten.
Dazu gab es Literatur in unsere Kreismitte:



Zunächst gestalteten wir aber den Titel des Lapbooks. Auch hier gab es diesmal keine Vorlage, sondern die Gestaltung erfolgte gänzlich frei.


















Nachdem das Deckblatt gestaltet war, lernten wir, wie man einem Buch oder einem Text wichtige Informationen entnehmen kann.
Für einige Kinder war das kein Problem, andere brauchten noch ein wenig Unterstützung.
Jeder arbeitete daraufhin in seinem eigenen Tempo an seinem Igelbuch.









Die Lernwörter waren jedoch für alle Kinder dieselben:

Igel, Laub, Winterschlaf, Blätter, Stacheln

Diese Wörter wanderten während des Rechtschreibunterrichts in die Lernkarteien der Kinder.



Zwischendurch zeigten die Kinder mir immer stolz ihre Ergebnisse und ich war beeindruckt, mit welcher Motivation durchweg alle Kinder ans Werk gingen.





Ab und an trafen wir uns für kleine Zwischenreflektionsrunden im Sitzkreis und besprachen  Schwierigkeiten und Fragen.








Von den Zwischenergebnissen war ich begeistert und auch von der Konzentration und Ausdauer der Kinder, die auch über längere Zeiträume sehr eifrig und konzentriert am Klappbuch arbeiteten.






Viele Kinder arbeiteten häufig direkt im Kreis. Dort lagen Bücher und Infoplakate aus und in unserem Jahreskreis hatte sich mittlerweile auch das Igeljahr eingefunden.



Am Ende entstanden ganz individuelle Lapbooks.



Jetzt warten sie jedoch noch darauf, von mir durchgesehen und angemessen honoriert zu werden!


Nickname 24.09.2012, 07.37

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von karina

Liebe Susanne,
danke für deine schnelle Antwort. Die Vorlagen habe ich doch glatt übersehen, aber bei der Fülle an genialen Materialien kann man schon mal den Überblick verlieren!

Grüße
Karina

vom 10.11.2012, 10.02
1. von karina

Liebe Susanne,
wie schön endlich mal wieder etwas von den Pinguinen zu lesen. Deine Unterrichtseinblicke sind immer super inspirierend. Dein Igel-Material liebe ich sehr und habe damit letztes Jahr eine wundervolle Unterrichteinheit machen können. Die Idee, das als Lapbook zu gestalten ist genial.
Meine Frage: Planst du die Vorlagen hierfür zu veröffentlichen? Ich wäre sehr glücklich!

beste Grüße von Karina

vom 10.11.2012, 09.43
Antwort von Nickname:

Die Vorlagen sind schon eine ganze Weile im Zaubereinmaleins online. Allerdings nur intern.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Termine:
  
 
Montag, 03.09.2012
Klassenpflegschaft
19.30 Uhr
im Klassenraum