Pinguin-Klasse
2018
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Melanie:
Hallo. sieht wirklich toll aus. Eine Frage hä
...mehr

Amanda:
Ach, schade. Weder die durchleuchtenden Bilde
...mehr

Lucy kurajo:
Garnicht gut auf denn Blättern sind nur 3wört
...mehr

Mandy :
Hallo, ich würde gerne wissen wie der Ziffern
...mehr

Anna:
Tolle Idee, hab ich gleich nachgemacht. Dank
...mehr

María Diaz:
;)
...mehr

Schule:
Hallo, tolle Arbeit. Gibt es auch die Plakate
...mehr

William Lee Reed:
Ich wünschte meine damalige Klasse wäre mit d
...mehr

Julia:
Hallöchen! Zufällig bin ich auf diese Seite g
...mehr

Annette:
Hallo! Vielen Dank für die so schön ausführli
...mehr



Einträge ges.: 193
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1339
ø pro Eintrag: 6,9
Online seit dem: 01.01.2011
in Tagen: 2697

Ausgewählter Beitrag

Unser Rechtschreibkonzept

Im vergangenen Jahr hat das Kollegium unserer Schule eine Arbeitsgruppe zum Thema "Rechtschreibung" gegründet. Ziel war es, den Rechtschreibunterricht unserer Schule, in allen Jahrgängen, verbindlich auf ein Konzept festzulegen.
Das Konzept sollte problemlos in den Unterricht integriert werden können und doch offen genug sein, um die indivduellen Arbeitsweisen der einzelnen Kolleginnen und Kollegen zu berücksichtigen.

Mit diesem Konzept beginnen wir im zweiten Halbjahr des ersten Schuljahres, so dass auch die "Pinguine" nun schon damit arbeiten.

Grundlage des Konzeptes ist die Arbeit mit einer Lernwörterbox.



Diese Boxen haben wir recht günstig bei Lernwörterkiste.de für alle Kinder gekauft. Wir haben uns für das A7 Format entschieden, da es von der Größe, insbesondere für die jüngeren Kinder, einfacher händelbar ist.

An den Pflegschaftsabenden wurden die Eltern über das Konzept informiert, gleichzeitig gab es aber auch noch einmal Elternbriefe in den Klassen.

In den Klassen selber wird den Kindern mittels ansprechender Plakate die Handlungsabfolge veranschaulicht:









Für die Hand der Eltern gab es die Handlungsabfolge auch noch einmal ausgedruckt.

Wir gehen momentan wie folgt vor:

Die neuen Lernwörter werden an die Tafel geschrieben. Wir lesen sie gemeinsam und schauen nach schwierigen Stellen, die wir auch farbig markieren.
Anschließend übertragen die Kinder die Wörter auf die Karteikarten. Diese Karten werden grundsätzlich ALLE von mir kontrolliert. Und erst nach meiner Kontrolle darf mit den Karten gearbeitet werden.



Nachdem das Wort auf der Karte steht und kontrolliert worden ist, darf es angeschaut und aus dem Gedächtnis heraus ins Heft geschrieben werden.
Gelingt das Schreiben aus dem Gedächtnis bereits fehlerlos, wandert die Karte in das erste Fach der Lernkartei.



Damit die Karten von Fach zu Fach wandern, müssen die einzelnen Schritte der Handlungsabfolge durchlaufen werden.
Das macht jedes Kind in seinem eigenen Tempo.

Für alles, was mit den Lernwörtern zu tun hat, haben wir eine Lernwörtermappe angelegt.










In die Mappe kommen weitere Arbeitsblätter zu den Lernwörtern, aber auch die Linienblätter mit den geschriebenen Wörtern, Wörttürmen etc.
Zudem klebt in den Mappen auch noch einmal die Handlungsabfolge für Kinder erklärt. So dass man immer mal wieder nachlesen kann, sollte man vergessen, was zu tun ist.

Täglich üben wir 10 bis 15 Minuten in Form eines "Rechtschreibfrühstücks" (immer kurz vor der Frühstückspause, daher der Name) mit den Lernwörtern.

Die Wörter sprechen wir gemeinsam im Jahrgang ab. Grundlage für das Konzept sind die 500 meistgeschriebenen Wörter, die am Ende von Klasse 4 geschrieben werden sollten. Korrekt geschrieben werden sollten.
Ergänzt wird diese Wortliste durch thematisch passende Wörter, Wörter zu bestimmten Rechtschreibphänomen etc.









Unsere Lernwörter erhalten im Blog eine eigene Rubrik, so dass wir hier den Überblick behalten über die Wörter, die die Kinder schon geübt haben.

Neue Lernwörter werden mehrere Wochen lang geübt, ehe eine Lernzielkontrolle erfolgt.

Nickname 30.04.2012, 16.09

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

14. von María Diaz

;)

vom 06.07.2017, 18.15
13. von Schule

Hallo, tolle Arbeit. Gibt es auch die Plakate der Handlungsabfolge (Piraten) als Kopiervorlage oder zum Ausdrucken?
LG

vom 19.06.2017, 12.34
12. von Sabrina

Liebe Susanne,
ich finde dein Konzept super. Ich hätte aber noch zwei Fragen.Wann starten die Kinder mit der nächsten Aufgabe? Müssen erst alle Karten ein Fach weitergebracht werden? Ich weiß nicht ob ich mich gerade verständlich ausdrücke. Ich hoffe du verstehst mich trotzdem ;) .
Und wie lange benötigen die Kinder in der Regel von Fach 1 bis 5?

vom 24.01.2016, 16.02
11. von Sabrina

Liebe Susanne,
ich finde dein Konzept super. Ich hätte aber noch zwei Fragen.Wann starten die Kinder mit der nächsten Aufgabe? Müssen erst alle Karten ein Fach weitergebracht werden? Ich weiß nicht ob ich mich gerade verständlich ausdrücke. Ich hoffe du verstehst mich trotzdem ;) .
Und wie lange benötigen die Kinder in der Regel von Fach 1 bis 5?

vom 24.01.2016, 15.10
10. von tanja

Hallo Susanne,
ich suche die Handlungskarten für das Rechtschreibkonzept. Möchte es in meiner Klasse auch so übernehmen. Du schreibst intern sein sie zu bekommen. Wie funktioniert das? Danke und lieben Gruß, Tanja


vom 23.07.2015, 14.24
9. von Steffie

Ich habe finde das Konzept total Klasse! Die Klasse hat ja nun schon einige Zeit mit den Karteikästen gearbeitet: Sind die Kartonkästen so stabil, dass sie bis zum Ende der Grundschulzeit überleben? Die Lernwörterliste ist das letzte mal im April aktualisiert worden. Hat das einen besonderen Grund oder hat es Zeitmäßig nicht mehr geklappt die Liste online zu stellen?
Allgemein würde mich sehr interessieren, wie sich das Konzept bewährt hat.

Viele Grüße,
Steffie

vom 27.10.2012, 10.07
8. von Manuela

Ich finde diese Idee sehr gut und würde sie gerne auch in meiner Klasse einführen. Interessieren würde mich, auf welchen Zeilen die Kinder die Wörterleiter schreiben?

vom 22.05.2012, 18.33
7. von schlumpfine

Hallo Susanne,

wir haben alles von einer Box in einen Lernwörterordner verlegt. Das Prinzip ist jedoch ähnlich.
Woher bezieht ihr die 500 Wörter? Nach Naumann?
Danke für die Antwort!

vom 05.05.2012, 19.50
6. von Ines

Hallo Susanne,
das Konzept und die piratenmäßige Gestaltung sind spitze. Wohin kommen die Karten, die noch nicht ins erste Fach dürfen?
Viele Grüße
Ines

vom 03.05.2012, 16.58
Antwort von Nickname:

In die Postmappe. Aber wir versuchen, das zu vermeiden und so zu arbeiten, dass die Karten direkt bearbeitet werden und ins erste Fach gelangen.
Manchmal klappt das aber in der Tat nicht.
:-)

5. von Hausdrache

Ich arbeite schon länger mit dem Piratentraining, wir wir es nennen ;) Die Kinder arbeiten sehr gut damit. Ich schreibe einfach Wörter, die ich ihren Texten entnehme auf die Karten, so haben sie immer viel zu tun. Und manchmal gibt es wie bei Susanne gemeinsame Wörter.

vom 02.05.2012, 12.12
4. von

Danke für den Einblick. Toll!
Sind die Handlungskarten auch intern zu erhalten ?
Das wäre super!

vom 01.05.2012, 19.23
Antwort von Nickname:

Das Konzept ist intern online.
:-)

3. von Alexandra

Vielen Dnak für die anschaulichen Infos!
LG Alexandra

vom 01.05.2012, 17.51
2. von papillionis

Uiii, wie spannend! Diese Einblicke sind wirklich goldwert! Wir arbeiten mit einem ähnlichen Konzept nach Leßmann -- "Wörterklinik".

vom 01.05.2012, 13.00
1. von

Hallo Susanne
Danke für diese ausführliche Info. Sehr interessant und meiner Ansicht nach gut durchdacht.
LG
Petra

vom 01.05.2012, 10.43
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Termine:
  
 
Montag, 03.09.2012
Klassenpflegschaft
19.30 Uhr
im Klassenraum