Pinguin-Klasse
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Melanie:
Hallo. sieht wirklich toll aus. Eine Frage h
...mehr

Amanda:
Ach, schade. Weder die durchleuchtenden Bilde
...mehr

Lucy kurajo:
Garnicht gut auf denn Blättern sind nur 3wö
...mehr

Mandy :
Hallo, ich würde gerne wissen wie der Ziffer
...mehr

Anna:
Tolle Idee, hab ich gleich nachgemacht. Dank
...mehr

María Diaz:
;)
...mehr

Schule:
Hallo, tolle Arbeit. Gibt es auch die Plakate
...mehr

William Lee Reed:
Ich wünschte meine damalige Klasse wäre mit
...mehr

Julia:
Hallöchen! Zufällig bin ich auf diese Seite
...mehr

Annette:
Hallo! Vielen Dank für die so schön ausfüh
...mehr



Einträge ges.: 193
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1345
ø pro Eintrag: 7
Online seit dem: 01.01.2011
in Tagen: 3558

Ausgewählter Beitrag

Führerscheine


Mittlerweile kommt man - bei der Durchsicht aktueller Literatur und Kopiervorlagen rund um den Primarbereich - gar nicht mehr um sie herum, um all die Führerscheine und Diplome. Die inflationäre Verwendung des Begriffs "Führerschein" im Bereich von praxisnahen Unterrichtsmaterial, lässt selbigen im Primarbereich zu Gewöhnlichem degradieren.

Fand ich den Scherenführerschein noch richtig witzig und nützlich, so wunderte ich mich bereits im vergangenen Jahr auf der Didacta, wie viele weitere "Führerscheine" der Verlag direkt anschließend auf den Markt warf.
Da gibt es nun also den Bleistiftführerschein und natürlich den  Füllerführerschein (ich denke, dies ist der Ursprungsführerschein im Primarbereich), den Ranzenführerschein, sowie aus einem anderen Verlag den Flüsterführerschein.

Auch einen Zeichengeräteführerschein gibt es.

Ach ja, nicht zu vergessen den Leseführerschein. Angesichts all dieser Führerscheine schäme ich mich ja schon fast, seinerzeit selber ein Füller-Diplom entworfen zu haben.
Das Besondere ist längst verloren gegangen und man muss in dem Wust von Kopiervorlagen ganz genau schauen, um wertvolle Einzelmaterialien zu entdecken.

Es erstaunt mich, wie schnell sich so ein zunächst ja durchaus motivierend gemeinter Begriff abnutzen kann.

Als absolutes Negativbeispiel möchte ich jedoch den Erstklässlerführerschein anführen.





Als zukünftige wieder Erstklasslehrerin bin ich natürlich sofort auf den Zug aufgesprungen, in der Hoffnung für den stolzen Preis (26,80 Euro) brauchbares und praxisnahes Unterrichtsmaterial zu finden. Obwohl zum Beispiel Amazon meldet, das Buch sei noch nicht verfügbar, liegt es seit einigen Tagen hier bei mir herum und ich bin mehr als enttäuscht.
Leider kann man bei Amazon noch keine Rezension schreiben, darum muss ich meinem Ärger an dieser Stelle Luft machen.

(Apropos Amazon  Rezensionen. Schaut man sich einmal den Autor vieler dieser Führerscheine an und die entsprechenden Rezensionen und klickt man anschließend mal das Rezensionsprofil von "Brainstorm" an, so entdeckt man dass es durchaus auch Menschen mit mir gegensätzlicher Meinung gibt.)

Was da für 26.80 Euro verkauft wird ist meiner subjektiven und sehr persönlichen Meinung nach eine Frechheit.

Die Ideen an sich sind gar nicht einmal schlecht. In vielen kleinen Heften können/sollen die Kinder an Basiskompetenzen in den unterschiedlichen Bereichen arbeiten.
Jedem Heft voran steht ein immer gleicher Hinweis für Lehrer und Eltern, wie man das Heft einsetzen kann.

Leider ist das Material absolut wenig ansprechend, da es mit einer gängigen Schulschrift gestaltet wurde, die viele Kolleginnen und Kollegen sicher auf dem heimischen Rechner selber zur Verfügung haben.
Veenpikto nennt sich die Schrift, manchmal auch ein klein wenig anders.

Die Schrift an sich halte ich für sehr hilfreich, wenn man sich rasch selber mal ein Arbeitsblatt erstellen möchte. Von einem professionellen und teuren Verlagswerk ewarte ich hingegen ansprechenderes und individuelleres Bildmaterial.

Es mag aber durchaus sein, dass ich diebszüglich weitaus kritischer bin als andere Kolleginnen und Kollegen. Jedenfalls ärgere ich mich maßlos über diesen gänzlich überteuerten Kauf.
Keine einzige Seite dieses Buches werde ich nutzen oder einsetzen.

Ein Gutes hat der Kauf jedoch, ich muss mein Kaufverhalten wirklich kritisch überdenken. Immer wieder neige ich dazu, viel zu schnell etwas zu bestellen, immer in der Hoffnung, dass es meinen Unterricht bereichern wird.
Die wahren Perlen der Literatur findet man meistens jedoch ganz unerwartet und erhofft.

Sollte irgendwer nun dennoch Interesse an dem Erstklässlerführerschein haben - ich verkaufe mein Exemplar herzlich gerne.
;-)

Ist auch nur zweimal durchgeblättert, also absolut neuwertig.



Nickname 05.06.2011, 08.01

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

11. von floridapanthers

Naja, ich denke, dass dieser FS gerade deshalb so teuer ist, weil dort Unmengen an Schriften einer bestimmten Firma verwendet wurden. Das wird die sehr viel Lizenzgebühren gekostet haben.
Billiger wäre es gewesen, sich diese Schriften selbst zu machen :D

vom 11.06.2011, 10.06
10. von missqu

Aber grad den Computer-Führerschein lass ich mir als einzigen noch gefallen. Aber nicht als Führerschein im Sinne dieser ewigen "Lehrgänge" und AB's, sondern wenn ich sehe, dass ein Kind in der Klasse halbwegs im Netz klarkommt, in Word schreiben kann, evtl. Bilder suchen kann, Antolin selbstständig verwendet usw., damit ich genau diese Kinder an die Computerinsel schicken kann. Wer es mir nicht beweisen kann, bekommt halt nicht den Führerschein und muss halt in der Klasse an die "lahmen" PCs. Bei uns gibts aber auch "Führerscheinentzug". :)

vom 08.06.2011, 16.24
9. von Lunabella

Ganz zu schweigen vom Computerführerschein für die Grundschule ... was sollen wir denn noch alles den Kindern lehren und lernen? Mit Lesen, Schreiben und Rechnen sind ja schon viele überfordert!

Diese Führerscheine bringen nur dem Verfasser etwas ... ;)

vom 08.06.2011, 13.25
8. von Susanne Ladwig

Liiiiiiiiiiiiiiebe Susanne, du kannst doch den Quatsch einfach umtauschen und bekommst Geld zurück, innerhalb von 14 Tagen geht das immer, dann aber meist auch noch U-Material wir ja nicht schlecht. ich finds aber witzig, dass selbst du noch auf solche Lockvögel reinfällst. Ich habe bis zur nächsten 1 noch Zeit, plane aber trotzdem schon: zur Tafel: meinetwegen weg mit dem teil, aber: wie erarbeitst du Formalkompetenzen, wie z.B. da Schreiben in die Lineatur oder das richtige aufschreiben bei schriftl. rechenverfahren? dabei brauche ich die tafel dann doch.
LG Susanne

vom 06.06.2011, 22.14
7. von nms

2 Deppen - ein Kopf *g.... Was habe ich mich über den Flüsterführerschein gewundert!?! Was es alles gibt. :D

nms

vom 06.06.2011, 18.35
6. von Khea

Ich kann deine Enttäuschung absolut nachvollziehen. Genauso erwartungsvoll bestellte ich den Druckschriftführerschein in der Hoffnung, abwechslungs- und hilfreiche Übungen für einen Schüler mit großen Problemen bei der Druckschrift zu finden. Aber weit gefehlt. Das Material ist langweilig und sogar völlig ungeeignet, es sei denn, ich kopiere die vorgegebenen Schreiblinien um gefühlte 300 - 400 %. So winzig klein, wie dort nachgespurt werden soll, gelingt es nicht einmal mir selbst. Das Buch liegt in meinem Regal und verstaubt.

vom 06.06.2011, 16.25
5. von Bettina

Hallo .... ich bin ein Fan von Zabulo, wenn es um AB mit Bildmaterial geht.

Liebe Grüße Bettina

vom 06.06.2011, 12.30
4. von

"Veenpikto nennt sich die Schrift, manchmal auch ein klein wenig anders. Die Schrift an sich halte ich für sehr hilfreich, wenn man sich rasch selber mal ein Arbeitsblatt erstellen möchte."

"Rasch selber" klint so als würdest du einen permanenten Gebrauch nicht vorschlagen. Wozu würdest du denn raten, wenn man gerne AB selber erstellen möchte und einheitliche Bilder verwenden möchte? Diese Frage richte ich natürlich auch an alle anderen Leser :)

Lieben Gruß

vom 06.06.2011, 10.12
3. von Sabine

Liebe Suse,

ich würde es einfach an amazon zurückschicken...

Oh ja, die Einführung eines "Kinderführerschein", bzw. eines "Erziehungsführerschein" würde ich auch seeeeeehr unterstützen!
Grüßlis

vom 05.06.2011, 13.11
2. von

einen hundeführerschein gibt es schon... aber leider keinen kinderführerschein :(

vom 05.06.2011, 11.54
1. von mikesch

Es ist schon lustig, für was es alles ein Führerschein gibt.
Vielleicht sollte es auch ein Führerschein für "Eltern werden und sein" geben. Dann würden auch Eltern ihre Kinder das Scherenschneiden, Ausmalen von Bildern usw. beibringen. :) :)

vom 05.06.2011, 09.06
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Termine:
  
 
Montag, 03.09.2012
Klassenpflegschaft
19.30 Uhr
im Klassenraum